© 2019 ÄlpliGegenwind    Chrinäuli 15, 9622 Krinau, 071 511 20 06, aelpligegenwind@bluewin.ch                                  Impressum

seit 01.06.2019

230m hohe industrielle Windkraftanlagen
auf dem Älpli im Toggenburg?

Im Toggenburg, auf dem Älpli zwischen Krinau und Libingen, sind drei industrielle

Windkraftanlagen mit bis zu 230 Metern Höhe und einem Rotordurchmesser von bis

zu 140 Metern geplant.

 

Die Anlagen werden von weit her sichtbar sein und verschandeln die Toggenburger Landschaft und das beliebte Naherholungsgebiet in drastischer Weise. Sie verursachen Lärm, Schattenwurf und Eiswurf und gefährden Vögel und Fledermäuse. Für den Transport der Anlagen müssen die Strassen massiv ausgebaut werden - auch in Trinkwasserschutzgebieten.

Die Anlagen stehen viel zu nahe an Wohnbauten und gefährden die Gesundheit der Anwohner, wie man das mittlerweile aus den Erfahrungen mit anderen Windkraftanlagen weiss. Die Effekte von Infraschall auf den Menschen sind mittlerweile gut untersucht und nachweisbar (z.B. Schwindel, Schlafstörungen, Tinnitus).

Die gigantischen Windturbinen können nur mit hohen Subventionen betrieben werden. Die geringe Wirtschaftlichkeit von Windkraftanlagen in der Schweiz (ca. 19%) steht in keinem Verhältnis zu dem Schaden, den diese Anlagen anrichten.

Das Älpli ist kein geeignetes Gebiet für Windkraftanlagen!

Deshalb haben wir den Verein ÄlpliGegenwind gegründet, um die geplanten Windkraftanlagen zu verhindern.

Übersicht Toggenburg

Übersicht Toggenburg

Standorte.jpg

Prjektperimeter

Luftbild.jpg

Luftbild

Mit folgendem Link werden Sie auf die Homepage von Windenergie-Krinau weitergeleitet.

Dort sehen Sie, wie die Projektträger ihr Vorhaben darstellen.